3

Startseite

  Presse
  zur "Initiative Baukultur Oberes Mittelrheintal"

weitere Berichte

 

       
19.10.2006   Rheingau Echo
Fachkonferenz der Initiative Baukultur
LORCH/RÜDESHEIM. Seit einem Jahr informiert und berät die private Bauberatung im Rahmen der Initiative Baukultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal die Bevölkerung über Bauvorhaben, auch mit der veröffentlichten Baufibel. Am Donnerstag, 2. November, findet eine weitere öffentliche Veranstaltung um 19:00 Uhr im Kolpinghaus Lorch statt, wozu die interessierte Bevölkerung eingeladen ist. ...
[mehr ...]
     
23.03.2006   Rheingau Echo
In Harmonie mit der Landschaft
Ausstellung zum Thema positives Bauen
RHEINGAU. Zu einer Ausstellung zum Thema positives Bauen im Außenbereich und im sensiblen Innenbereich lädt der Architektenbeirat des Rheingau-Taunus-Kreises ein. "Der Architektenbeirat des Rheingau-Taunus-Kreises wird erstmals positive Gebäude im Rheingau-Taunus-Kreis vorstellen", berichtet die Vorsitzende Regina Meyerhoffer. ...

[mehr ...]
     
02.02.2006  

Rheingau Echo
Attraktive Bepflanzung
Hochwassermauer dominiert immer noch
ASSMANNSHAUSEN. Die Grünfläche zwischen der Bundesstraße 42 und dem Rand der Bebauung zur ehemaligen Bundesstraße nimmt eine Funktion zwischen Park und Straßenbegleitgrün ein. Bereits mehrfach ist im Ortsbeirat, auch unter der Mitwirkung des städtischen Bauhofes, über die Art der Grünbepflanzung diskutiert und beraten worden. Die Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsgruppe "Unser Dorf" ruft dies in Erinnerung. Man befürchtet, dass auch in diesem Sommer keine Anpflanzung erfolgt. Bisher habe es keine Anzeichen hierfür gegeben. ...

[mehr ...]

     
02.02.2006  

Rheingau Echo
Bürger sollten Baufibel nutzen
Hilfreich in Fragen zu privaten Bauvorhaben speziell für die Stadt
LORCH. ... "Baufibel" hinreichend darüber informiert. In Lorch wurden Exemplare an alle Haushaltungen bereits zum größten Teil verteilt. Mit der Initiative Baukultur wird eine praktische Unterstützung für die Bauherren bei der Umsetzung im täglichen Bauen und Gestalten in Lorch und Rüdesheim bereitgestellt ...

[mehr ...]

     
19.01.2006  

Rheingau Echo
Touristische Vermarktung des Welterbegebietes
Auch die neue Baufibel war Thema beim Lorcher Neujahrsempfang im Kolpinghaus
LORCH. ... nicht von gestern." Im Anschluß daran präsentierte der Landschaftsarchitekt Dieter Herrchen, vom Büro Herrchen und Schmitt, die Auffassung der Initiative Baukultur zum Thema Bauen und Renovieren im Welterbegebiet. Hierzu haben die Städte Lorch und Rüdesheim gemeinsam mit dem Büro Herrchen und Schmitt ...

[mehr ...]

     
06.01.2006  

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Baufibel statt Baumarkt
Initiative gibt Ratschläge für Architektur im Mittelrheintal / "Historisches Erbe sichern"
RHEINGAU. Besser Sandstein und Putz an der Wand statt Fliesen und Kunstschiefer, vorzugsweise Balkons in die Fassade integrieren, anstatt sie wie einen Gürtel um das Haus zu "binden", besser Sattelgauben aufsetzen als Dacheinschnitte planen oder gar Großgauben vorsehen - das sind nur einige wenige Empfehlungen aus der ersten "Baufibel" für Rüdesheim und Lorch, die von der "Initiative Baukultur" erarbeitet und vorgelegt worden ist. ...

[mehr ...]

     
15.12.2005   Rheingau Echo
Perspektivenkonferenz der Initiative Baukultur
Baufibel und Bauberatung sind wertvolle Begleiter bei der Zukunftsplanung
RÜDESHEIM. Rüdesheim und Lorch liegen benachbart in einer der schönsten deutschen Landschaften. Darüber sind sich die beiden Bürgermeister Udo Grün und Günter Retzmann einig. Die besonderen Eigenarten der Geländeformen, der Tier- und Pflanzenwelt sowie des Klimas bestimmen die landschaftliche Situation und tragen wesentlich zum Erscheinungsbild der beiden Ortschaften bei. ...

[mehr ...]
     
13.12.2005  

Wiesbadener Kurier
Anreiz für authentisches Bauen im Mittelrheintal
Fibel Baukultur vorgestellt / Regulierung als Chance / "Dramatischer Verlust an Einwohnern"
RÜDESHEIM. Nicht als Verbot, sondern als Anreiz, sollten die Bürger zusätzliche Regeln im Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal auffassen. So warben Landrat Burkhard Albers (SPD) und die Bürgermeister Udo Grün und Günter Retzmann bei der Vorstellung einer Baufibel.

[mehr ...]

     
08.12.1005   Rheingau Echo
Perspektivenkonferenz der Initiative Baukultur
Die Baufibel für die Städte Lorch und Rüdesheim liegen vor
RÜDESHEIM. Die beiden Bürgermeister von Lorch und Rüdesheim, Günter Retzmann und Udo Grün, laden zur Perspektivenkonferenz am morgigen Freitag, 09. Dezember, um 15 Uhr in den Großen Sitzungssaal des Rathauses Rüdesheim ein. Der interessierten Bevölkerung wird ein informatives Programm geboten. ...

[mehr ...]
     
06.12.2005   Wiesbadener Kurier
Eine Symmetrie wie im Barock
Fibel der Initiative Baukultur wird am Freitag in Rüdesheim vorgestellt
RÜDESHEIM/LORCH. Sie ist druckfrisch: die Baufibel, ein Projektergebnis der Initiative Baukultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal. Das Gremium zieht am Freitag im Rüdesheimer Rathaus Bilanz und stellt die Broschüre vor.

[mehr ...]
     
17.11.2005   Rheingau Echo
Einladung zur Perspektivenkonferenz
RÜDESHEIM/LORCH. Die Städt Rüdesheim und Lorch laden die Bürgerinnen und Bürger der Städte, alle Mitwirkenden und Interessierten zur Vorstellung der Projektergebnisse der Initiative Baukultur ein. ...
[mehr ...]
     
08.09.2005  

Rheingau-Echo
Zweite Fachkonferenz der Initiative Baukultur
Erste Entwürfe einer Baufibel werden vorgestellt
RÜDESHEIM. Die beiden Bürgermeister von Lorch und Rüdesheim, Günter Retzmann und Udo Grün, laden zur zweiten Fachkonferenz der Initiative Baukultur am 16. September um 17 Uhr in den Großen Sitzungssaal des Rathauses Rüdesheim ein. Der interessierten Bevölkerung wird ein informatives Programm geboten. ...

[mehr ...]

     
28.07.2005  

Rheingau-Echo
Fachexkursion der Initiative Baukultur
Wissenswertes über Kulturlandschaft und Architektur von Rüdesheim
RÜDESHEIM. Zur zweiten Fachexkursion hatten die beiden Städte Rüdesheim und Lorch die interessierte Bevölkerung diesmal nach Rüdesheim eingeladen. Über die Exkursion der Initiative Baukultur in Lorch berichteten wir in der Ausgabe Rheingau-Echo Nr. 26 vom 30. Juni ...

[mehr ...]

     
09.07.2005  

Wiesbadener Tagblatt / Wiesbadener Kurier
Brückenschlag zum Weltkulturerbe

Schwerpunkte bei "Campus"-Veranstaltung in Geisenheim / "Grüner" Fachbereich mit neuen Aufgaben
RHEINGAU. ... Mit einer Beratung für orts- und landschaftstypisches Bauen befasst sich Professor Klaus Werk von der Fachhochschule in Geisenheim. Mit der Initiative Baukultur und einer Baufibel spielen Rüdesheim und Lorch innerhalb der Welterbe-Beteiligten - 60 Kommunen in fünf Landkreisen - eine Vorreiterrolle, lobte Hans-Dieter Gassen, Bevollmächtigter des Landes Rheinland-Pfalz für das Welterbe. ...

[mehr ...] Wiesbadener Tagblatt

[mehr ...] Wiesbadener Kurier

     
07.07.2005   Rheingau Echo
Exkursion der Initiative Baukultur
RÜDESHEIM. Baukulturell interessierten Bürgern bietet die Initiative Baukultur nach Lorch (wir berichteten in der letzten Ausgabe) jetzt eine zweite Fachexkursion in Rüdesheim an, die am Samstag, 09. Juli, um 14.15 Uhr am Bahnhof Rüdesheim startet. ...
[mehr ...]
     
06.07.2005   Wiesbadener Tagblatt / Wiesbadener Kurier
Tour zur Baukultur
RÜDESHEIM. ... Rund 20 Interessierte beteiligten sich an der Wanderung durch die Gemarkung und die Ortslage von Lorch/Rhein. ... Für die nächste Fachexkursion am Samstag, 9. Juli, in Rüdesheim, Treffpunkt um 14.15 Uhr am Bahnhof Rüdesheim, haben Stadtplaner Oliver Prells und Landschaftsarchitekt Christoph Schmitt wieder eine Tour zusammengestellt, die positive Beispiele der Rüdesheimer Kulturlandschaft und Baukultur vorstellen wird. ... 
[mehr ...] Wiesbadener Tagblatt
[mehr ...] Wiesbadener Kurier
     
30.06.2005  

Rheingau-Echo
Fachexkursion der Initiative Baukultur
Wissenswertes über die Landschaft und die Architektur von Lorch vermittelt
LORCH. Die beiden Bürgermeister Günter Retzmann, Lorch und Udo Grün, Rüdesheim, hatten die interessierte Bevölkerung, Bauwillige, Handwerker und Planer zur ersten Fachexkursion der "Initiative Baukultur" nach Lorch eingeladen. Rund 20 Interessierte beteiligten sich an der Wanderung durch die Gemarkung und die Ortslage. ...

[mehr ...]

     
10.06.2005  

Wiesbadener Kurier
Architekten beraten bei Exkursion
LORCH/RÜDESHEIM. Zur 1. Fachexkursion der "Initiative Baukultur" laden die Bürgermeister Günter Retzmann aus Lorch und Udo Grün aus Rüdesheim Bürger, Bauwillige, Handwerker und Planer am Samstag, 11. Juni, um 14 Uhr nach Lorch ein. Treffpunkt ist der Bahnhof. Eine weitere Wanderung findet Samstag, 9. Juli, um 14.15 Uhr in Rüdesheim statt. Treffpunkt ist dort auch der Bahnhof. ...
[mehr ...]

     
23.04.2005  

Wiesbadener Kurier / Wiesbadener Tagblatt
Bilder von Schönheit und Schmerz
Rüdesheim und Lorch erarbeiten Kriterien für Baugestaltung im Welterbe Mittelrheintal
LORCH. Der dahin gleitende Nachen bei Mondscheinidylle ist die eine Seite, grelle Werbung an der Rüdesheimer Rheinstraße die andere. Wie die Zukunft von Stadt und Land im Einklang mit ererbter Kultur gestaltet werden kann, erarbeiten Lorch und Rüdesheim am oberen Mittelrhein. ...

[mehr ...] Wiesbadener Tablatt (gekürzte Version des WK-Artikels)
[mehr ...] Wiesbadener Kurier

     
21.04.2005   Rheingau-Echo
Erste Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen
Heute: Initiative Baukultur lädt um 17 Uhr in das Kolpinghaus Lorch ein
LORCH. Die beiden Bürgermeister Günther Retzmann aus Lorch und Udo Grün aus Rüdesheim sowie der zuständige Kreisbeigeordnete Karl Ottes laden die interessierte Bevölkerung, Bauwillige, Handwerker und Planer zur ersten Fachkonferenz "Initiative Baukultur" am heutigen Donnerstag, 21. April, um 17 Uhr nach Lorch in das Kolpinghaus ein. In der ersten Konferenz nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung werden das Städtebaubüro StadtLand plus aus Boppard und die Landschaftsarchitekten Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden erste Ergebnisse aus ihrer Arbeit und aus den Arbeitsgruppen präsentieren und zu einem intensiven Erfahrungs- und Meinungsaustausch anregen. ...
     
20.04.2005  

Wiesbadener Tagblatt
Alte Siedlungsformen in Lorch und Rüdesheim
Initiative Baukultur diskutiert neues Leitbild
LORCH/RÜDESHEIM. Erste Ergebnisse zum Thema regionaltypisches Bauen der Initiative Baukultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal werden bei einer ersten Fachkonferenz morgen, Donnerstag, ab 17 Uhr im Lorcher Kolpinghaus vorgestellt. Eingeladen sind interessierte Bürger, Bauwillige, Handwerker und Planer. Das Städtebaubüro Stadt-Land-plus aus Boppard und die Landschaftsarchitekten Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden präsentieren ihre Arbeit und regen einen Meinungsaustausch an. ...

[mehr ...]

     
16.04.2005  

Wiesbadener Kurier
Regionaltypisches Bauen als Leitbild
Diskussion erster Ergebnisse der Initiative Baukultur bei Konferenz
LORCH/RÜDESHEIM. Erste Ergebnisse zum Thema regionaltypisches Bauen der Initiative Baukultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal werden bei einer ersten Fachkonferenz am Donnerstag, 21. April, 17 Uhr im Kolpinghaus, Kolpingstraße 5 vorgestellt. Eingeladen sind interessierte Bürger, Bauwillige, Handwerker und Planer. Das Städtebaubüro Stadt-Land-plus aus Boppard und die Landschaftsarchitekten Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden präsentieren ihre Arbeit und regen einen Meinungsaustausch an. ...

[mehr ...]

     
24.02.2005   Rheingau-Echo
Qualitätsvolle Baukultur soll zum lebendigen Leitbild führen
Erfolgreiche Auftaktveranstaltung "Initiative Baukultur" Pilotprojekt im Mittelrheintal wurde gestartet
ASSMANNSHAUSEN. Die beiden Bürgermeister Günter Retzmann (Lorch) und Udo Grün (Rüdesheim) hatten die interessierte Bevölkerung, Bauwillige, Handwerker und Planer zur Auftaktveranstaltung "Initiative Baukultur" in das Vereinshaus Assmannshausen eingeladen. Die Veranstaltung war wider Erwarten auf große Resonanz gestoßen und zukunftsorientierend. In seiner Einführung in die Thematik sprach der Kreisbeigeordnete und Beauftragte für das Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal, Karl Ottes, von einem Baustein zukünftiger Entwicklung im Welterbegebiet. ...
     
21.02.2005  

Wiesbadener Tagblatt
Das für die Region Eigene erhalten
Auftaktveranstaltung der "Initiative Baukultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal"
Mit Fachvorträgen informierten die Politiker und Städteplaner über das Projekt der Initiative Baukultur, in der Rüdesheim und Lorch an einem Strang ziehen.
ASSMANNSHAUSEN. Die Bürgermeister Günter Retzmann aus Lorch und Udo Grün aus Rüdesheim hatten interessierte Bauwillige, Handwerker und Planer zur Auftaktveranstaltung "Initiative Baukultur" ins Vereinshaus nach Assmannshausen eingeladen. Der Kreisbeigeordnete Karl Ottes und Hans-Joachim Becker vom Stab Kreisentwicklung des Rheingau-Taunus-Kreises gaben eine Einführung in die Thematik der Initiative Baukultur Mittelrheintal. Die Landschaftsarchitekten Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden und das Städtebaubüro Stadt-Land-plus aus Boppard gaben zudem mit kurzen Fachbeiträgen Informationen zu verschiedenen Themen, die das Anliegen tangieren. ...

[mehr ...]

     
18.02.2005  

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rhein-Main-Zeitung
Nur noch sensibles Bauen
Rheintal als empfindsame Region / Auftakt in Assmannshausen
RHEINGAU. Das Mittelrheintal ist nicht erst seit der Anerkennung als Unesco-Welterbe eine sensible Region. Viele Bausünden aus vergangenen Jahrzehnten ...

[mehr ...]
Artikel ist kostenpflichtig

     
18.02.2005   Wiesbadener Kurier
Zwischen Bewahren und Entwickeln
Initiative Baukultur bietet Beratung und Leitfaden zur Vermeidung künftiger Bausünden
RÜDESHEIM/LORCH. Mit der inhaltlichen Ausrichtung der drei Arbeitsgruppen "Kulturlandschaft", "Städtebau" und "Kommunikation" nimmt die Initiative Baukultur Fahrt auf. Bei der Auftaktveranstaltung wurden darüber hinaus zahlreiche Anregungen aufgenommen. Bilder von hässlichen Müllcontainern zu romantischen Dichterworten, die von der "malerischen Schönheit" des Mittelrheintals schwärmen - die Provokation, die Landschaftsarchitekt Christoph Schmitt den rund 90 Besuchern der Auftaktversanstaltung zur Initiative Baukultur zumutete, hätte perfekter nicht sein können. Wenn es die baulichen und gestalterischen Verfehlungen im Welterbegebiet nicht gebe, "säßen wir heute nicht hier", so Schmitt lakonisch. Man dürfe begangene Bausünden nicht wiederholen, stimmte Rüdesheims Bürgermeister Udo Grün zu. Daher versteht sich die vom Kreis und den Welterbe-Städten Rüdesheim und Lorch getragene und vom Land Hessen geförderte Initiative als Motor einer nachhaltigen regionalen Entwicklung. Von rheinland-pfälzischer Seite wurde bereits Interesse an dem hessischen "Pilotprojekt" bekundet. ...

[mehr ...]
     
11.02.2005  

Wiesbadener Kurier
Ortsbilder unverwechselbar machen
Auftaktveranstaltung zur Initiative Bauberatung im Weltkulturerbe
ASSMANNSHAUSEN. Die beiden Bürgermeister Günter Retzmann (Lorch) und Udo Grün (Rüdesheim), laden die interessierte Bevölkerung, Bauwillige, Handwerker und Planer zur Auftaktveranstaltung der Initiative Baukultur am Mittwoch, 16. Februar, um 18 Uhr nach Assmannshausen ins Vereinshaus, Am alten Bahnhof 1, ein. Baustein zukünftiger Entwicklung Sinn und Zweck der Initiative im hessischen Teil des Weltkulturerbes Mittelrheintal ist die Pflege und Weiterentwicklung der unverwechselbaren Stadt- und Ortsbilder mit ihrer regionaltypischen Architektur. Dazu wollen beide Städte eine Bauberatung aufbauen. ...

[mehr ...]

     
09.02.2005  

Wiesbadener Tagblatt
Bauen im Welterbe aus einem Guss
Kostenfreie Beratungsangebote starten in Rüdesheim und Lorch / Auftaktveranstaltung
jöh. LORCH/RÜDESHEIM Die beiden Bürgermeister Günter Retzmann, Lorch, und Udo Grün, Rüdesheim, laden die interessierte Bevölkerung, Bauwillige, Handwerker und Planer zur Auftaktveranstaltung "Initiative Baukultur" am 16. Februar um 18 Uhr nach Assmannshausen ins Vereinshaus, Am alten Bahnhof 1, ein. In der Veranstaltung werden der Kreisbeigeordnete Karl Ottes und Hans-Joachim Becker vom Stab Kreisentwicklung des Rheingau-Taunus-Kreises, eine Einführung in die Thematik der Initiative Baukultur Mittelrheintal geben. Die Landschaftsarchitekten Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden und das Städtebaubüro Stadt-Land-plus aus Boppard wollen mit kurzen Fachbeiträgen die Neugierde der interessierten Besucher wecken. ...

[mehr ...]

     
03.02.2005


Rheingau-Echo
Initiative Baukultur im Welterbegebiet
Einladung zur Veranstaltung im Vereinshaus Assmannshausen
MITTELRHEINTAL. Die beiden Bürgermeister Günter Retzmann (Lorch) und Udo Grün (Rüdesheim), laden die interessierte Bevölkerung, Bauwillige, Handwerker und Planer zur Auftaktveranstaltung "Initiative Baukultur Mittelrheintal" am 16. Februar um 18 Uhr nach Assmannshausen ins Vereinshaus, Am alten Bahnhof 1, ein. In der Veranstaltung werden der Kreisbeigeordnete Karl Ottes, zuständig für das Weltkulturerbe Mittelrheintal, und Dipl.-Ing. Hans-Joachim Becker vom Stab Kreisentwicklung des Rheingau-Taunus-Kreises, eine Einführung in die Thematik der "Initiative Baukultur Mittelrheintal" geben. Die Landschaftsarchitekten Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden und das Städtebaubüro Stadt-Land-plus aus Boppard wollen mit kurzen Fachbeiträgen zu den Themen "Kulturlandschaft und Freiraum", "Städtebau und Architektur" und "Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit" die Neugierde der baukulturell interessierten Bevölkerung wecken. ...

     
09.12.2004  

Rheingau-Echo
Initiative Baukultur im UNESCO-Welterbe
Praktische Bauberatung in den Städten Lorch und Rüdesheim
LORCH/RÜDESHEIM. Die Städte Lorch und Rüdesheim starten mit Unterstützung des Rheingau-Taunus-Kreises ein zukunftsweisendes Projekt. Das Land Hessen beteiligt sich mit einem maßgeblichen Finanzierungsanteil an den Kosten. Gemeinsam mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Karl Ottes haben die Bürgermeister Günter Retzmann, Lorch, und Udo Grün, Rüdesheim, das Projekt "Initiative Baukultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal" gestartet. Mit der Projektbearbeitung beauftragt wurden die beiden renommierten Büros Stadt-Land-plus aus Boppard und Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden. Eine raktische Bauberatung ist für alle Bauwilligen ab sofort kostenlos und unverbindlich möglich. ...

     
09.12.2004  

Wiesbadener Tagblatt
Projekt für verträgliches Bauen
Kostenlose Beratung für Bauwillige aus Lorch und Rüdesheim geplant
LORCH/RÜDESHEIM. Eine verträgliche Siedlungsentwicklung im Bereich des Unesco-Weltkulturerbes Mittelrheintal ist das Ziel einer neuen Initiative, die maßgeblich von Lorch, Rüdesheim und dem Kreis auf den Weg gebracht worden ist. Von unserem Redaktionsmitglied Jörg Hofmann Die "Initiative Baukultur im Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal" setzt sich zum Ziel, Bauwilligen in den beiden Rheingauer Städten praktische Bauberatung anzubieten - und dies kostenlos. Da dies die erste Initiative dieser Art im Geltungsbereich des Welterbes ist, darf man es getrost als zukunftsweisend bezeichnen. Um die für die Nutzer kostenfreien Angebote finanzieren zu können, beteiligt sich das Land Hessen mit einem maßgeblichen Finanzierungsanteil an den Kosten. Gemeinsam mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Karl Ottes haben die Bürgermeister Günter Retzmann, Lorch, und Udo Grün, Rüdesheim, jetzt das Projekt gestartet. Mit der Projektbearbeitung beauftragt wurden die beiden renommierten Büros Stadt-Land-plus aus Boppard und Herrchen & Schmitt aus Wiesbaden. ...

[mehr ...]

     
08.12.2004   Wiesbadener Kurier
Beratung für Bauwillige
Initiative der Welterbestädte Rüdesheim und Lorch gestartet
RÜDESHEIM/LORCH. Die Städte Rüdesheim und Lorch haben gemeinsam mit dem Kreis das Projekt "Initiative Baukultur im Welterbe Oberes Mittelrheintal" gestartet. Eine praktische Bauberatung ist für alle Bauwilligen ab sofort kostenlos und unverbindlich möglich. Mit dem Projekt, dass landschaftsverträgliches und regionaltypisches Bauen fördern will, wurden die beiden Büros Stadt-Land-plus - Architekten und Stadtplaner aus Boppard und die Landschaftsarchitekten Herrchen & Schmitt beauftragt, ...

[mehr ...]